Biografie

      

Die in Deutschland geborene Sopranistin singt ein umfangreiches Wagner Repertoire.

Zuerst erhielt sie ihre

vokale Ausbildung von dem italienischen, dramatischen Tenor Mario Gallo. 

Wichtige Impulse erhielt sie in Meisterklassen bei Sängerpersönlichkeiten wie

Eva Randová, Madame Montserrat Caballé, Professor Cheryl Studer, Giacomo Aragall, Gegam Grigorian, des weiteren durch Konsultationen bei Plácido Domingo.

Er und Montserrat Caballé empfahlen ihr, sich im Wagner-Repertoire zu etablieren.

 

Die Mark Lothar Stiftung, die von der Landeshauptstadt München verwaltet wird, 

ermöglichte ihr die Aufnahme

an die Akademie für Junge Sänger des Mariinsky Theaters St. Petersburg.

Nach vier Monaten bekam sie dort ein Vorsingen bei der Intendanz, die sie daraufhin von der Akademie ans Theater holte und ihr als Studierauftrag die Rolle der Brünnhilden in Wagners Ring Zyklus übertrug und sie als Artist in Residence schulen ließ.

 

Während ihrer Aufenthalte in Deutschland, erhielt sie regelmäßig von dem

international renommierten Wagner- und Strauss -

Spezialisten Richard Trimborn

Coaching (siehe Referenzen) für ihr Repertoire. 

 

In den Rollen der Walküren Sieglinde und der drei Brünnhilden war sie am 

Mariinsky-Theater Zweitbesetzung und mit Orchester vorbereitet.

Zuletzt war sie am Mariinsky Theater als Elisabeth in der Oper Tannhäuser besetzt 

(siehe unter Referenzen in der Besetzungsliste/Screenshot). 

  

Operndebüt 2017 in St. Petersburg mit Carl-Maria von Webers Freischütz

in der Rolle der Agathe, während des Festivals "All Together Opera".

Mit verschiedenen Orchestern trat sie in St. Petersburg mit ihrem Wagner Repertoire auf, unter anderem mit Isolde, Senta, Kundry und russischem Repertoire wie Lady Macbeth of Mzensk.

 

Konzert-Auftritte führten sie nach Portugal, Italien, Russland, Tschechien, 

Polen, Frankreich, Österreich, die Schweiz, Japan, Ägypten und die Vereinigten Arabischen Emirate, sowie die Vereinigten Staaten von Amerika.

 

Mit Unterstützung des Kulturamtes der Stadt Bayreuth veranstaltete di Catalano ein
Gesprächskonzert im Markgräflichen Opernhaus Bayreuth aus Anlass des

100. Geburtstages von Birgit Nilsson und Astrid Varnay.

 

Der Musikverlag "Planet of Music", Russland engagierte sie wiederholt,

als Jurorin im Int. Gesangswettbewerb "Star Rhapsody" und

um Meisterklassen im bedeutenden Jelena Obraszowa Zentrum in

St. Petersburg zu geben.

                                

Stipendien erhielt sie durch:

- Silver Bay Int. Music Festival New York Opera & Voice, 

- Richard Wagner

  Stipendienstiftung                  

- der Academia Vocalis, 

- dem Europäischen Jugend Musikfestival Young Classic Europa Passau